Computerbetrug

Betrugsprävention
Teilen

DEGGENDORF. Unbekannter fordert Geschädigten zur Registrierung mit einer Push-TAN auf.

Der 42-Jährige Geschädigte erhielt auf seinem Handy eine Kurznachricht eines bislang Unbekannten. In dieser wurde er aufgefordert sich über sein Online-Bankportal anzumelden. Dieser Aufforderung kam der Geschädigte nach. Was er zunächst nicht wusste, dass es sich um eine fingierte Website seiner Bank handelte. Dort gab er auch seine PIN ein. Nach kurzer Zeit erhielt der Geschädigte einen Anruf des Unbekannten, in dem er aufgefordert wurde einen über einen Messangerdienst erhaltenen Link, an einen anderen Unbekannten weiterzuleiten. Dieser Aufforderung kam der Geschädigte ebenfalls nach. Erst danach kamen bei ihm Zweifel auf und er ließ sein Konto sperren. Was sich als eine sehr gute Idee erwies, denn der Unbekannte hatte versucht mit dem Konto des Geschädigten Giro-Pay einzurichten und eine Überweisung in Höhe von fast 500 Euro zu tätigen. Somit ist ihm zum Glück kein Schaden entstanden. Die Polizei warnt eindringlich vor ähnlich gelagerten Fällen.

(002881236)

Ladendiebstahl

DEGGENDORF. Alarm der Diebstahlssicherung entlarvt Ladendiebin.

Gestern gegen 17 Uhr wurde das Personal eines Drogeriemarktes in der Innenstadt durch einen Alarm der Diebstahlssicherung auf eine 14-Jährige aufmerksam. Nachdem sie von der Kassiererin angesprochen wurde zeigte sie die vorher entwendeten Kunstnägel vor. Die hinzugezogenen Polizeibeamten fanden bei der Durchsuchung ihrer Handtasche jedoch noch weiteres Diebesgut. Unter Anderem auch aus einem nahegelegenen Bekleidungsgeschäft. Insgesamt entwendete die 14-Jährige Waren in einen Wert von 53,- Euro. Ein Verfahren gegen die Jugendliche wurde eingeleitet. 

(002880237)

Unfallflucht

DEGGENDORF. Dash-Cam zeichnet Unfallflucht auf.

Der Geschädigte parkte gestern seinen weißen Pkw Opel auf dem Parkplatz in der Konrad-Adenauer-Straße. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam musste er einen leichten Schaden vorne links feststellen. Eine Überprüfung seiner am Fahrzeug angebrachten Dash-Cam ergab, dass sich der Unfall um ca. 12.45 Uhr ereignete. Durch die Aufzeichnung konnte das Unfallverursachenden Fahrzeug festgestellt werden. Weitere Ermittlungen folgen.

(002878238)

Sachbeschädigung

HENGERSBERG. Entlaufener Hund beißt drei Hühner tot.

Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr konnte eine Anwohnerin in der Hauptstraße beobachten wie ein größerer Hund aus dem Garten der Nachbarin mit einem Huhn in Maul kam. Die sofort informierte Geschädigte stellte daraufhin noch zwei weitere tote Hühner fest. Der Hund konnte letztendlich einem Haus in der Nähe zugeordnet werden. Die hinzugerufenen Beamten der Polizei Deggendorf ermittelten, dass der Hund unbemerkt von seiner Halterin über das umzäunte Grundstück sprang und so offensichtlich zu den Hühnern gelangte. Der entstandene Schaden wird von der Hundehalterin ersetzt.

(002884233)

Unfallflucht

DEGGENDORF. Aufmerksamer Zeuge beobachtet Unfallflüchtigen.

In der Perlasberger Straße beobachtete gestern Vormittag ein aufmerksamer Zeuge, wie ein blauer Pkw Ford beim Ausparken gegen einen schwarzen Pkw Opel fuhr. Die weibliche Unfallverursacherin fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Zeuge notierte sich jedoch das Kennzeichen der Unfallflüchtigen. Am schwarzen Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Die Polizei Deggendorf ermittelt.

(002872234)

14.02.2023 – Presse-Info Polizeiinspektion Deggendorf

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

Beiträge